MENU

BAUHAUSMUSEUM DESSAU

PROJEKT   BAUHAUSMUSEUM DESSAU STATUS   WETTBEWERB /INT./ 2-PHASIG TYPOLOGIE   ÖB ORT   DESSAU BGF   4.200 QM JAHR   2015 BAUHERR   STIFTUNG BAUHAUS DESSAU   Formwerk… Mit dem neuen Standort im Stadtpark erreicht das Bauhaus Museum die für seine inhaltliche Bedeutung adäquate räumliche Präsenz in Dessau. Ausgehend von dem Leitgedanken des Bauhauses entsteht ein modularer, funktionaler Raum, welcher der Institution einen ständig wandelbaren, experimentell nutzbaren und somit nachhaltigen Ausstellungsort zur Verfügung stellt. Die industriell anmutende Konstruktion des Museums basiert auf einem 7,50 m x 7,50 m Raster und ermöglicht somit eine wirtschaftliche Errichtung. Tragwerk und Technik sind sowohl von innen, als auch von außen ablesbar und unterstreichen den Leitgedanken der Funktionalität des Bauhauses. Beide Ausstellungsebenen sind durch den flexiblen Grundriss frei definier- und bespielbar und ermöglichen mit modular aufgebauten Wandsystemen eine Anpassung an aktuelle Bedürfnisse. Um den Ausstellungsraum komplett frei zu gestalten sieht das Konzept die Entfluchtung über einen außenliegenden Rettungsgang vor. Ein weißes Kleid aus grobmaschigem Streckmetall prägt das Erscheinungsbild des schwebenden Baukörpers und fügt sich dezent in die grüne Umgebung ein.  
Read More ›

PFARRHEIM ST. CLEMENS

PROJEKT   PFARRHEIM STATUS   WETTBEWERB 3. PREIS TYPOLOGIE   KIR, ÖB ORT   DORTMUND BGF   500 QM JAHR   2013 BAUHERR   KIRCHENGEMEINDE ST. CLEMENS   Weniger soll mehr sein… Die Gemeinde St. Clemens lobte im Jahr 2013 einen Wettbewerb zum Neubau eines multifunktionalen Pfarrheims aus. Das aktuell noch genutzte Bestandsgebäude auf dem Nachbargrundstück, ist zum einen in einem baulich schlechten Zustand, zum anderen für die heutige Gemeindegröße deutlich überdimensioniert. Gemäß der Aufgabenstellung soll der Neubau näher an die Kirche, dem Herzstück der Gemeinde, rücken und Platz für verschiedene Nutzungsszenarien bieten. Durch die Abrückung von der im Süden gelegenen Kuntzestraße entsteht mit dem Gebäudeensemble Kirche, Pfarrbüro und neues Pfarrheim ein fast quadratischer Kirchplatz, welcher alle drei Nutzungen miteinander vereint. Der Entwurf greift das Thema „Haupt- und Seitenschiff“ auf und gliedert die Nutzungen nach Priorität, auch von außen ablesbar, klar von einander ab. Kern des Gebäudes ist der mehrfach teilbare Saal, welcher durch seine Raumhöhe einen besonderen Stellenwert erhält. Die vorgeschlagene Klinkerfassade reagiert auf die Nachbarbebauung und fügt sich zurückhaltend in das Gesamtbild ein.
Read More ›

STUDIE VERWALTUNGSGEBÄUDE HAGEN

PROJEKT   ABRISS HOCHREGAL / NEUBAU VERWALTUNG STATUS   ENTWURF/ STUDIE TYPOLOGIE   GEW, ARB ORT   HAGEN BGF   4.300 QM JAHR   2011
Read More ›

STUDIE SEMINARGEBÄUDE

PROJEKT   NEUBAU SEMINARGEBÄUDE STATUS   ENTWURF/ STUDIE TYPOLOGIE   BIL, ÖB ORT   HAGEN BGF   800 QM JAHR   2010   schwebend… Auf dem Grundstück des Arcadeons sollte ein multifunktioneller Erweiterungsbau entstehen. Die Fläche für Seminare, Präsentationen und Feierlichkeiten sollte 400 qm betragen (eingeschossig) und in ein mobiles Trennwandsystem in mehrere verschiedengroße Räume unterteilt werden können. Die lichte Höhe sollte 5m nicht unterschreiten.Eine funktionierende und kurzwegige Anlieferung, Anfahrbarkeit und Anbindung an den Haupttrakt war gewünscht. Auf eine Eingliederung in das vorhandene Ensemble aus Bestandsbebauung und Außenraum wurde besonders Wert gelegt.
Read More ›