MENU

WOHNQUARTIER RHEINSTRASSE

0
4813
8
PROJEKT   NEUBAU VON 7 MFH | 58 WE STATUS   REALISIERT TYPOLOGIE   WOH ORT   HAGEN BGF   5.500 QM JAHR   2014-2016 BAUHERR   WOHNUNGSVEREIN HAGEN EG   für Jung und Alt… Das ca. 10.500,00 m² große rechteckige Areal war zuvor mit 4 Mehrfamilienhauszeilen mit insgesamt ca. 4.000,00 m² Wohnfläche, aufgeteilt in 72 Wohneinheiten, bebaut. Die Gebäude sollten abgerissen und durch Neubauten ersetzt werden, die die aktuellen Anforderungen an zeitgerechtes Wohnen, insbesondere für die ältere Generation, erfüllen. Die Überlegung war, Gebäude zu planen, die für verschiedene Wohn- und Lebensformen geeignet sind. Die einzelnen Gebäude sollen einerseits nicht zu großvolumig sein, andererseits aber eine wirtschaftliche barrierefreie Erschließung mit Aufzug ermöglichen. Eine hohe Attraktivität sollte für alle Wohnformen gelten. Eine gute Belichtung aller Räume und eine entsprechende Großzügigkeit werden von allen Altersgruppen geschätzt. Die Barrierefreiheit der meisten Wohnungen erleichtert nicht nur älteren Menschen das Leben, sondern wird auch von jungen Bewohnern gerne angenommen. Auch der zwischen 5 und 6 m² große Hauswirtschafts- und Abstellraum ist Bestandteil der Wohnung auf gleicher Ebene. Die Unterkellerung ist nicht notwendig und es entstehen keine Angsträume. Das Quartier ermöglicht eine konventionelle Durchmischung von Jung und Alt innerhalb des Baugebietes und der Gebäude. Es sind verschiedene Formen des gemeinschaftlichen Wohnens möglich. […]
Read More ›

MITTEL 2

PROJEKT   SANIERUNG WOHN- UND GESCHÄFTSHAUS STATUS   REALISIERT TYPOLOGIE   WOH, GEW, BIB ORT   HAGEN BGF   2.000 QM JAHR   2016 BAUHERR   PRIVAT   verzahnte Ecke… Im Zuge der energetischen Fassadensanierung erhielten sämtliche Wohnungen Balkone. Präzise und spielerisch locker zu einander versetzt, sind diese nun wichtige Bausteine der neuen Fassade. Das Gebäude genießt eine repräsentative Lage, unmittelbar an der Kreuzung Bergischer Ring zum Stadteingang Mittelstraße. Um die „Ecklage“ des Gebäudes zu verstärken setzt sich die Fassade optisch aus zwei Seiten zusammen, die sich in ihrer Farbgebung konträr zu einander verhalten, sich aber auf der Ecke wieder ineinander verzahnen. Einzelhandel und Gaststätte im Erdgeschoss erhielten einen neuen Anstrich und wurden unter einem gemeinsamen Vordach zusammengefasst.  
Read More ›

MITTEL 14

PROJEKT   SANIERUNG WOHN- UND GESCHÄFTSHAUS STATUS   REALISIERT TYPOLOGIE   WOH, GEW, BIB ORT   HAGEN BGF   1.800 QM JAHR   2013-2015 BAUHERR   PRIVAT   mit Austritt… Neben der energetischen Ertüchtigung des Gebäudes in bester Innenstadtlage, sollten zusätzlich alle Wohnungen Balkone erhalten. Sie sind nun wichtiger Bestandteil der hellen Fassade des Eckbaukörpers. Farbe kommt am einst trist wirkenden 50er Jahre-Bau vor allem im Sommer ins Spiel, wenn die Bewohner ihre neuen Außenbereiche mit Pflanzen und Schirmen beleben. Auch der Einzelhandel im Erdgeschoss hat ein neues, transparentes Gesicht erhalten.
Read More ›

WOHNQUARTIER KÖHLERWEG

0
4362
5
PROJEKT   NEUBAU VON 7 MFH | 41 WE STATUS   REALISIERT TYPOLOGIE   WOH ORT   HAGEN BGF   4.200 QM JAHR   2011-13 BAUHERR   HA.GE.WE   Wohnen im Alter mit Perspektive… Die Hagener Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft ha.ge.we, entschied sich 2010, auf ihrem Grundstück am Köhlerweg zwei altengerechte Wohngebäude im betreuten Wohnen zu errichten. In dem differenziert gestalteten Gebäudekomplex befinden sich 41 helle Wohnungen mit großzügigen Balkonen sowie mehreren Gemeinschaftsräumen und die Verwaltung der Caritas, die das Wohnprojekt betreibt. Auch die Infrastruktur für `Wohnen im Alter´ ist in dem Stadtteil Emst gegeben. Die Haltestelle für den ÖPNV befindet sich unmittelbar vor den Gebäuden. Fußläufig sind Läden des täglichen Bedarfs im Bereich der Cunostraße, der Karl-Ernst-Osthaus-/ Ecke Gerhart-Hauptmann-Straße zu erreichen. Ärztliche Versorgung und Apotheken sind vorhanden, ebenso wie Post- und Bankfilialen. Erleichtert wird die fußläufige Erreichbarkeit der vorgenannten Einrichtungen durch die für Hagener Verhältnisse einmalige Emster Topographie. Während in allen anderen Stadtteilen vom Fußgänger große Höhenunterschiede zu bewältigen sind, ist Emst praktisch Flachland. Die Architektursprache ist von einer klaren, schlichten Linienführung geprägt. Die leicht schwungvoll geplanten Pultdächer setzen einen markanten Schlussakzent vor dem unbebauten Naturgürtel. Die Baukörper unterscheiden sich nicht nur in der Lochung der Fassade, sondern vor allem durch die verschiedenen frischen und einprägsamen Farben, […]
Read More ›